Wir über uns

Seit 2001 halten wir griechische Landschildkröten in unserem Garten. Wir haben mit 2 Tieren begonnen, mittlerweile haben wir 18 Tiere. 2013 hat das erste Weibchen Eier gelegt, leider ohne Bruterfolg. 2014 konnten wir uns dann über 3 Gelege freuen, fast alle Eier waren befruchtet und sind auch geschlüpft.

Wir haben auch noch 2 Katzen, die sich sehr gerne in den Schildi-Gehegen bewegen. Noch nie gab es dabei irgendwelche Zwischenfälle. Ganz im Gegenteil, wie man sieht:

    

 

Auch einige Katzen aus der Nachbarschaft sind regelmäßig zu Besuch. Auch hier gab es nie irgendwelche Übergriffe. Nach unserer Erfahrung ist eine Katze also kein Problem, wenn man sich eine Freilandanlage aufbauen will. Nur die Hinterlassenschaften der Stubentiger, vorzugsweise in den Legehügeln, muss man zeitnah entsorgen, da die Schildkröten den Katzenkot mit Vorliebe verspeisen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen